Camillo Friedrich Schrimpf

Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie - Psychoanalyse -

Telefon: 089 74575663, Bellinzonastraße 18,  81475 München

Schwerpunkt im Leistungsangebot - Analytische Therapie -

- Mitglied der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns - Mitglied der Bayerischen Landesärztekammer -

 - Studium und Prüfung an der Universität München - Approbation zum Arzt, im Jahr 1981 (mithin vor 31 Jahren)  - Weiterbildung in der Psychiatrie - Niedergelassener Arzt seit 15.9.1986 (mithin seit 26 Jahren) -

Verkehrsverbindungen - - "Fürstenried-West" mit der U-Bahn Linie 3. - Von der U-Bahnstation, ca. zehn Minuten zu Fuß - Es fährt auch ein Bus - Haltestelle: "Bellinzonastraße" - Bus Linie 56 - -  Der Standort der Praxis ist besonders verkehrsgünstig für Patienten, die von Großhadern, Gräfelfing, Planegg oder Gauting kommen.


BAYERISCHE LANDESÄRZTEKAMMER - - Freiwilliges Fortbildungszertifikat

Dipl. Psych. Camillo Schrimpf, geboren am 21. Februar 1949

hat für den Zeitraum vom 16.05.2009 bis 28.03.2012 durch den Nachweis von 150 Fortbildungspunkten das freiwillige Fortbildungszertifikat erworben.

Grundlage hierfür ist der Beschluss des 53. Bayerischen Ärztetages 10/2000, zuletzt geändert durch Vorstandsbeschluss der Bayerischen Landesärztekammer 01/2009.

München, 19. Juli 2012 -- Dr. med. Max Kaplan, Präsident


Bescheinigung im Hinblick auf § 95d SGB V - GKV-Modernisierungsgesetz - GMG 11/2003

Dipl. Psych. Camillo Schrimpf, geboren am 21. Februar 1949

hat vom 01.07.2009 bis zum 14.01.2013    mindestens     250   Fortbildungspunkte erworben.  Der nächste Sammelzeitraum geht von 01.07.2014 bis 30.06.2019.

Hiervon unberührt bleiben etwaige Unterbrechungs- sowie Wechselzeiten zwischen verschiedenen Versorgungsbereichen. Diese Bescheinigung kann auch zur Vorlage bei der zuständigen Stelle dienen.

BAYERISCHE  LANDESÄRZTEKAMMER

München, 15. Januar 2013 -- Dr. med. Max Kaplan, Präsident


20. Intensivkurs Innere Medizin (Medizinische Klinik der LMU München) - Direktor: Prof. Dr. Martin Reincke - Von 18. bis 23. Februar 2013 -


"Es ist keine Kunst, eine Göttin zur Hexe, eine Jungfrau zur Hure zu machen; aber zur umgekehrten Operation, Würde zu geben dem Verschmähten, wünschenswert zu machen das Verworfene, dazu gehört entweder Kunst oder Charakter." --> Goethe: Maximen und Reflexionen 855 <--

 


Camillo Schrimpf, Muenchen - Home - Das letzte Update: 15. Januar 2013 --